Projektbroschüre 2009-2014

für Sie kostenlos bestellbar

In der letzten Förderperiode konnten mit LEADER seit 2009 rund 50 Projekte für unsere Region realisiert werden – einen Überblick darüber bietet eine 70-seitige Broschüre, die Sie kostenfrei beim Regionalmanagement bestellen können.

Eine kurze Anfrage per Telefon oder Mail genügt

Oder Sie blättern online in der Broschüre: Klicken Sie dazu unten auf das Bild, um den Yumpu-Viewer zu öffnen.

Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Esloher Infothek - Das neue Begegnungszentrum

Esloher Infothek - Das neue Begegnungszentrum

Die Gemeinde Eslohe möchte eine offene multifunktionale Begegnungsstätte für Esloher und Gäste in Eslohe schaffen – die Esloher Infothek, die vielfältige Zielgruppen aus Eslohe weit über die Gemeinde hinaus, bedienen wird. Die Räumlichkeiten einer alten Mietwohnung im Erdgeschoss des Rathauses sind hierfür bestens geeignet. In die Räume sollen verschiedene Informations- und Bildungseinrichtungen geschaffen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit weitere Einrichtungen in dem Standort zu integrieren.

Ø  Bücherei – mit einer gesonderten Ecke, die Literatur zur Geschichte der Gemeinde Eslohe enthält. Des Weiteren wird ein Fokus auf die Kooperation mit den lokalen Schulen, insbesondere den Grundschulen legt – um Kinder, vor allem auch Flüchtlingskinder – zum Lesen hinzuführen. Die Bücherei würde ehrenamtlich betrieben.

Ø  Regionale Produkte: Lokalen Produzenten landwirtschaftlicher Projekte soll hier die  - für sie kostenfreie – Möglichkeit gegeben werden, ihre Produkte präsentieren zu können und zum Verkauf anzubieten. (z.B. Holzofenbrot aus der alten Mühle in Cobbenrode, lokaler Honig, Esselbräu im Präsentkorb, etc.)

Ø  Besprechungs- und Schulungsraum: Dieser Raum soll für Besprechungen, Schulungen, etc. zur Verfügung stehen und z.B. in Verbindung mit der Bücherei auch der sehr agilen Flüchtlingshilfe in Eslohe zur Verfügung stehen. Deutsch als Fremdsprache würde Teil der Literatur in der Bücherei. Durch moderne Präsentationstechnik würde dieser Raum ergänzt werden.

Ø  Touristikinformation: Auch für Esloher Gäste wäre dies der erste Anlaufpunkt in der Gemeinde Eslohe. Informationen über Gastgeber, Wanderwege, Freizeitangebote, etc. wären hier kontinuierlich verfügbar und buchbar.

Für die oben geplanten Aktivitäten und Funktionen würden die Räumlichkeiten der alten Mietwohnung im Erdgeschoss des Rathauses komplett umgebaut und z.B. auch durch Toilettenanlagen ergänzt werden. Ein barrierefreier Zugang ist gegeben. Unmittelbar vor dem bestehenden Gebäude würde ein Anbau geplant, der hier „Allwetterstation“ genannt wird und zum Aufenthalt auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten einlädt. Esloher Bürger und Gäste könnten sich zu jeder Tageszeit hier informieren und aufhalten.

 Was würde die „Allwetterstation“ umfassen?

Ø  Aufbauten und Einrichtungen zum "Sehen - Fühlen – Erleben“. So würde z.B. der Fußboden in Form eines Barfußpfades dargestellt. Die Decke würde mit Hilfe eines Beamers kontinuierlich und mit verschiedenen Naturmotiven illuminiert werden. Touchscreens stehen für vielfältige Informationen über die Gemeinde Eslohe und deren Freizeitangebote zur Verfügung. Broschüren liegen aus. Durch eine transparente Gestaltung des Anbaus soll eine Fernwirkung erzielt werden und Interessierte auf das Angebot aufmerksam machen.

Ø  E-Bike Ladestation: Gäste, Radfahrer des SauerlandRadrings, aber auch alle Einheimischen könnten ihr Fahrrad hier aufladen. Kostenfrei.

Ø  Spiel- und Aufenthaltsflächen für Kinder und Erwachsene: Alle hätten die Möglichkeit hier zu verschnaufen und innezuhalten. In einem nächsten Schritt plant die Gemeinde Eslohe, den Erholungsbereich unterhalb des Rathauses zu erneuern und innovativ zu gestalten. Dies soll in einem 2.Schritt über eine ILE-Maßnahme geschehen.

Projektträger dieser Maßnahme ist die Gemeinde Eslohe. Als Gesamtkosten für die Umfunktionierung der alten Mietwohnung sowie zur Errichtung des Neubaus, und der Gestaltung der unmittelbaren Außenanlagen der „Allwetterstation“ sind ca. 282.000 € vorgesehen. Durch die Bezirksregierung Arnsberg wurden LEADER-Mittel in Höhe von bis zu 177.510 € bwilligt. Die Projektumsetzung läuft zurzeit. 

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de